Rund um das Sossusvlei

Rund 80 Kilometer vom Parkeingang entfernt liegt das kleine Örtchen Solitaire. Hier gibt es einige Unterkünfte und Lodges, die sich für Ausflüge ins Sossusvlei anbieten. Ansonsten ist die Bezeichnung Ort für das einsame Fleckchen eher übertrieben. Von Solitaire aus erreichen Besucher Sesriem über die A46.

Ausgangspunkt für eine Fahrt zum Sossusvlei ist Sesriem. Mehr als einen Kiosk, ein Café, Camps und eine Tankstelle gibt es hier nicht. An der letzten Station vor der Einfahrt in den Namib-Naukluft-Park und zum Sossusvlei wird aber auch nicht viel mehr benötigt und so kann es nach einem kurzen Tankstopp in Sesriem für die meisten Reisenden gleich weitergehen in Richtung Sossusvlei.
In der Region befinden sich außerdem einige Lodges. Wer nicht mit dem eigenen Auto zum Sossusvlei fahren möchte, kann an einer geführten Tour teilnehmen.

Die nächstgrößeren Städte nördlich des Sossusvlei ist Swakopmund und Walvis Bay. Unter swakopmund.de kann man mehr darüber erfahren. Walvis Bay ist touristisch eher weniger interessant, da hier vorrangig der Hafen und die Industrie von Bedeutung sind. Swakopmund hingegen ist auch heute noch deutlich von der kolonialen deutschen Vergangenheit geprägt und erinnert eher an die Nordsee als an das heiße Namibia. Man bezeichnet Swakopmund auch als südlichste deutsche Stadt der Welt.